Die Noguera Pallaresa

Dieser ist der zweite Fluss mit dem grössten Einzugsgebiet in Katalonien und er befindet sich im Westen dieser Region. Die Noguera Pallaresa ist ein wilder , mächtiger Fluss, sehr passend zum Angeln. Ein wunderschöner Strom in einer traumhaften Landschaft, nur für erfahrene Fischer. Seine Bachforellen sind tapfer, wild und nicht leicht zu täuschen. Der Fluss hat eine Länge von 60 km, davon steht 85% für das Angeln zur Verfügung. Er hat mehrere "catch and release" Stecken und alle freie Zonen sind auch "catch and release". Das Angeln ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober gestattet. Die besten Jahreszeiten sind der Sommer (Juni, Juli und August) und der Herbst (September und Oktober).

Alle Arten von Angeln (Trocken-, Nassfliege, Nymphe und Streamer) sind in diesem Fluss angebracht. Sein oberster Bereich gilt als Halbreservat und ist für die guten Angelmöglichkeiten bekannt. Dieser Bereich lässt niemanden gleichgültig, da Fische reichlich vorhanden sind: ein unvergessliches Erlebnis im Sommer sowie im Herbst. Dort ist es sehr wahrscheinlich gute Fänge zu machen, darunter Trophäe grosse Fische.

Auch der grösste Nebenfluss der Noguera Pallaresa, der Cardós, steht den Anglern zur Verfügung. Dieser Fluss hat eine dichte Population von Fischen mit mittelgrossen Forellen, die wild, temperamentvoll und schwer zu täuschen sind. Es ist ein sehr interessanter Ort, wo Trockenfliege und Nymphing die besten Ergebnisse geben. Die beste Jahreszeit zum Angeln sind der Sommer (Juni, Juli und August) und der Herbst (September und Oktober).

Beide Flüsse sind zweieinhalb Autostunden von Barcelona entfernt, so ist es ratsam eine zweitätige Angelreise zu unternehmen. Die Zugangsstellen an beiden Flüssen sind reichlich und bequem.

 NP_P1000654 (Medium) NP_P1000633 (Medium)